“Abandonend House, Kansas” bei den Monochrome Photography Awards 2015 ausgezeichnet

Freitag hatte ich erfreuliche Post. Die Fotografie “Abandonend House, Kansas, 2013” wurde bei den Monochrome Photography Awards 2015 mit einer “Honorable Mention”, einer ehrenvollen Erwähnung, ausgezeichnet. Laut der Wettbewerbsausrichter wurden mehr als 7.200 Beiträge aus 79 Ländern eingereicht und bewertet.

Honorable Mention in Landscapes, 2015, für die Fotografie "Abandoned House, Kansas, 2013"
Abandoned house, Kansas – USA, 2013

Die Aufnahme machte ich im November 2013 während einer Tour durch die Vereinigten Staaten. Wir kamen aus den Bergen der Rocky Mountains über Denver hinab ins Flachland von Kansas. Schnurgerade Straßen, der Highway 70, und ganz selten am Rande auf weitem Feld ein Haus. An einer Stelle stach das helle Gras besonders vom Himmel ab, so dass die Zeit für einen Stopp gekommen war. An diesem Haus verbrachten wir sicherlich eine Stunde, umrundeten es, erkundeten es. Weit und breit kein anderes Gebäude, nur dieses eine alleinstehende Holzhaus. Man fragt sich dann jedes Mal, warum ausgerechnet hier jemand gebaut, und schlussendlich diesen Ort dann wieder verlassen hat.

Ich hatte die Leica mit einem 28er Objektiv bei mir und blendete reichlich ab – für viel Schärfe übers gesamte Bild. Die 90-stel Sekunde, die sich daraus als Belichtungszeit ergab, dann aus der Hand zu halten, war schwierig. Es ging ein nahezu stürmischer Wind und der brachte mich deutlich zum Wanken. Mit Stativ war die Aufgabe einfacher, aber auch dieses musste ich mit meinem Körper als Windschatten gegen's Wackeln schützen. Um den Kontrast der Wolken und des Grases zum Himmel zu erreichen hatte ich ein Gelbfilter aufgesetzt.